Vereinsgeschichte

12.10.1985
Der Verein 1. Baseball Club Berlin Challengers e.V. wird gegründet.

Saison 1987
Aufnahme des Spielbetriebes als erster Berliner Baseball Verein in der 2. Bundesliga Gruppe Nord. Tabellen-Zweiter.

Saison 1988
Tabellen-Erster in der 2. Baseball-Bundesliga Gruppe Nord. Aufstieg in die 1. Baseball-Bundesliga.

Saison 1989
Tabellendritter in der noch eingleisigen 1. Baseball-Bundesliga, im Halbfinale traten die Mannheim Tornados zu Spiel 1 in Berlin nicht an, gewannen dann aber beide Partien in Mannheim deutlich.

Saison 1990
Tabellenerster in der 1. Bundesliga Nord, im Viertelfinale konnte Ladenburg in zwei Siegen geschlagen werden, im Halbfinale unterlag man den Köln Dodgers in drei Spielen.

Saison 1991
Tabellen-Erster der 1. Bundesliga Gruppe Nord.
Deutscher Vizemeister, nachdem im Halbfinale die Köln Cardinals in drei Spielen knapp geschlagen werden konnten. Das Finale wurde gegen die Mannheim Tornados verloren.

Saison 1993
Der 1. Baseball Club Berlin Challengers e.V. fusioniert mit der Baseball-Abteilung des Sport-Club Charlottenburg e.V. zum SCC Berlin Challengers, wird Tabellen-Dritter der 1. Bundesliga Gruppe Nord und verliert im Viertelfinale knapp gegen die Mannheim Tornados; Wilgen Reyes wird Most-Valuable-Player (MVP); Gründung des ersten Softball-Damen-Teams der Berliner Baseballvereine.

Saison 1994
Tabellen-Vierter der 1. Bundesliga Gruppe Nord, Viertelfinalgegner erneut Mannheim Tornados. Vizemeister bei der Deutschen Jugend-Meisterschaft in Bonn. Die Softball-Mannschaft gewinnt ungeschlagen die Meisterschaft der Softball-Liga NORDOST und wird zugleich auch Niedersächsischer Softball Meister.

Saison 1995
Die Bundesliga-Mannschaft verpasst auf Platz 5 die Playoffs.

Ungeschlagener Softballmeister Berlin / Brandenburg. Aufnahme des Spielbetriebes im Juniorenbereich und Gewinn der Meisterschaft des Verbandes Berlin / Brandenburg. Das Jugendteam wird Berliner Vizemeister.

Saison 1996
Die Bundesliga-Mannschaft schließt die Saison erneut auf Platz 5 ab. Berliner Softball Vize-Meister. Die Junioren-Mannschaft wird wie im Vorjahr erneut Meister Berlin/Brandenburg. Die Jugendmannschaft wird Vizemeister.

Saison 1997
Die Bundesliga-Mannschaft fusioniert nach der Saison ’96 mit dem 3. Baseball Club Berlin Phoenix und wird in der Saison ’97 Tabellen-Sechster der Gruppe Nord. Zudem spielt das Fusionsteam im Europapokal (B-Pool) in Strausberg und erreicht das Finale, das gegen das schwedische Team verloren wird. Erneuter Gewinn der Vize-meisterschaft im Softball. 3. Junioren Meisterschaft Berlin / Brandenburg und dritter Platz bei der Deutschen Meisterschaft. Der Verein wird vom Senat von Berlin für seine hervorragende Jugendarbeit mit der Medaille für die Jugend ausgezeichnet.

Saison 1998
Berlin Phoenix steigt aus der 1. Bundesliga ab und somit zieht sich auch der SCC Berlin Challengers aus dem überregionalen Ligabetrieb zurück. Juniorenmannschaft wird Vizemeister.

Saison 1999
Zwei Herren Mannschaften im Spielbetrieb, davon gewann man die Landesliga Meisterschaft.

Saison 2000
In der Verbandsliga erreichte man den 3. Platz. Neuaufbau einer Jugendmannschaft.

Saison 2001
Restrukturierungsphase: Drei Mannschaften im Spielbetrieb.

Saison 2002
Gewinn der Berlin / Brandenburg Meisterschaft und Aufstieg in die Regionalliga Nord / Ost.

Saison 2003
Gewinn der Meisterschaft der Regionalliga Nord/Ost. Vize- Meistertitel für die Challengers-Damen. Vize-Meistertitel für die Jugend.

Saison 2004
Souveräner Gewinn der Regionalliga Nord / Ost und Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord.
Einführung des Playball-Projektes in Koordination mit der Major League Baseball (MLB) International.

Saison 2005
Erreichen eines soliden Platzes im Mittelfeld der 2. Bundesliga.
Auf- und Ausbau der Jugend- und Juniorenteams.

Saison 2006
Etablierung im Mittelfeld der 2. Bundesliga.
Gewinn der Landesligameisterschaft und Aufstieg mit der 2. Herrenmannschaft in die Verbandsliga.
Berlin / Brandenburg Meister mit der Jugend und den 4. Platz bei den Deutschen Meitserschaften in Ratingen.
Die Junioren-Mannschaft wird nach den Playoffs vierter und die Damen im Softball erreichen den 3. Platz in der Meisterschaft.

Saison 2007
Das Herren-Team konnte den 3. Platz in der 2. Bundesliga belegen.
Die beste Platzierung seit dem Neuaufbau in der 2. Bundesliga Nord für die Charlottenburger.
Die Teams in der Herren Verbands- und Juniorenliga konnten jeweils die Meisterschaft feiern. Das Juniorenteam wurde bei der anschließenden DM in Bonn vierter.
Das Jugend-Team konnte den 3. Tabellenplatz erreichen und die Softball-Damen wurden Vize-Meister.

Saison 2008
Das Herren-Team konnte den 6. Platz in der 2. Bundesliga belegen.
Durch einige Abgänge während der Saison, musste die Mannschaft neu aufgebaut werden.

Die 2. Herrenmannschaft konnte die Titelverteidigung in der Verbandsliga Baseball nicht erreichen. Sie wurden letztendlich fünfter und konnten somit den Abstieg vermeiden.
Das Junioren-Team dagegen gewann erneut die Meisterschaft und wurden bei der anschließenden DM in Bonn vierter.
Das Jugend-Team konnte den 3. Tabellenplatz erreichen und die Softball-Damen wurden Vize-Meister.

Saison 2009
Das 1. Herren-Team erreichte den 5. Platz in der 2. Bundesliga. Zum Großteil wurde die Struktur aus den eignen Juniorenspielern gestellt.
Die 2. Herren-Mannschaft musste aus personellen Gründen in der Landesliga antreten. Dort errichte das Team den 3. Platz und bekamen durch den Verzicht des zweitplatzierten das Aufstiegsrecht in die Verbandsliga.
Das Junioren-Team konnte zum dritten Mal die Berlin / Brandenburg – Meisterschaft feiern. Bei der anschließend DM in Regensburg wurde das Team Deutscher Vize Meister.
Das Jugend-Team wurde erneut Meister und konnte bei der anschließenden DM in Stuttgart den 3. Platz belegen.
Die Damen-Softball-Mannschaft gewann die Berlin / Brandenburg Meisterschaft. Letztmalig wurde dieses vor 14 Jahren erreicht. Damals unter den selben Trainer Andreas Buchholz!

Saison 2010
Das bisher erfolgreichste Jahr für die Abteilung des SCC Berlin.
Das 1. Herren-Team belegte mit 19-5 (Win/Los) den 2. Tabellenplatz in der 2. Bundesliga Nord Baseball. Die Meisterschaft wurde nur um einige RUNS verfehlt, da auch der Tabellenerste die selbe WIN-Pct. aufwies. 
In der Best-of-3 Serie zur 1. Bundesliga Nord fehlte lediglich im Spiel 2 "Das letzte OUT" Die SCC Challengers konnten Spiel 1 in Pulheim mit 11-8 gewinnen und auch im Spiel 2 führte man im letzten Inning mit 9-8. Musste dann aber in Extrainnings, wo der Erstligist die besseren Nerven hatte.
Spiel 3 sollte eigentlich erst am darauf folgenden Tag ausgetragen werden, da Spiel 2 über vier Stunden unter Dauerregen absolviert worden ist. Nachdem das entscheidende Spiel dann doch noch am gleichen Tag begonnen wurde, musste es bei einer 0-6 Führung für die Gophers im 3. Inning abgebrochen werden - wegen Dunkelheit. Die Challengers verloren dann letztendlich das tags darauf fortgesetzte Spiel 3 mit 3-11.
Das 2. Herren-Team wurde Berlin/Brandenburg Meister, sowie auch das Junioren- und Jugend-Team. Somit spielte das Jugend-Team bei der DM in Paderborn und das Junioren-Team in Landsberg und belegten jweils den 7. Platz. 
Das Softball-Team konnte ihre Titelverteitigung feiern und gewann das Softball-Finale um die Berlin/Brandenburger-Meisterschaft soverän. 

Saison 2011
Das 1. Herren-Team erreichte den 6. Platz in der 2. Bundesliga. Nach der Saison verliessen jedoch zu viele Spieler aus beruflichen und sportlichen Gründen den Verein, so dass die Zweitligalizenz abgegeben werden musste.
Die 2. Herren-Mannschaft erreichte nach der regulären Saison den zweiten Platz in der Verbandsliga Berlin / Brandenburg, verlor aber im Halbfinale jeweils mit einem Punkt beide Spiele.
Das Junioren-Team hatte keinen Gegner und konnte somit keine Meisterschaft ausspielen.
Das Jugend-Team wurde Vizemeister.
Die Damen-Softball-Mannschaft gewann ungeschlagen zum dritten Mal in Folge die Berlin / Brandenburg Meisterschaft und stieg in die Softball Bundesliga Nord auf.

Saison 2012
Das Herren-Team erreichte das Finale der Verbandsliga Berlin / Brandenburg. Da der Berliner Verband der Freigabe eines Spielers, die der Deutsche Baseball Verband zuvor erteilt hatte, nicht zustimmte, wurden die Finalsiege aberkannt.
Das Junioren-Team wurde Vizemeister.
Die 1. Damen-Softball-Mannschaft belegte den 7. Platz in der Softball Bundesliga Nord und schied im anschließend ausgespielten Deutschland Pokal gegen den Tabellendritten Hamburg erst im Extra-Inning aus. Die 2. Damen-Softball-Mannschaft verpasste den Finaleinzug und beendete die Verbandsliga-Saison als Dritte. Da im Anschluss an die Saison zu viele Spielerinnen aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen ihre Karriere beendeten, konnte die Bundesligamannschaft nicht weiter aufrecht erhalten bleiben.

Saison 2013
Zum zweiten Mal in vier Jahren gelang den Damen und Herren die doppelte Meisterschaft, die Herren wurden Meister Berlin-Brandenburg und stiegen in die Regionalliga auf. Die Damen wurden ebenfalls Meister, konnten aber aus personellen Gründen nicht aufsteigen, zumal dies den Direktaufstieg in die Bundesliga bedeutet hätt, die zudem erstmalig eingleisig ausgetragen wird. Das Juniorenteam konnte aufgrund kurzfristiger Spielverlegungen die Saison nicht zu Ende spielen.

Saison 2014
Das Herrenteam schaffte den Durchmarsch durch die Regionalliga Nord/Ost und stieg mit nur zwei Niederlagen direkt in die zweite Bundesliga auf. Die Damen konnten ihre Meisterschaft ohne Niederlage verteidigen, wobei sie im zweiten und letztendlich entscheidenden Finalspiel über drei Extra-innings gegen die Ravens gehen mussten. Das Juniorenteam wurde ebenfalls ungeschlagener Meister Berlin-Brandenburg und erreichte bei der DM in Köln den sechsten Platz.

Saison 2015
Das erste Herrenteam etablierte sich als Aufsteiger im Mittelfeld der zweiten Bundesliga, die zweite Mannschaft gewann die Bezirksligameisterschaft und stieg in die Landesliga auf. Die Damen wurden erneut Meister von Berlin-Brandenburg. Dies gelang auch den Junioren, die den direkten Vergleich mit den Sluggers knapp für sich entscheiden konnten. Das Schülerteam konnte im ersten Jahr seines Bestehens als Spielgemeinschaft mit den Dragons das eine oder andere Spiel knapp gestalten und einmal gewinnen.

Saison 2016
Das erste Herrenteam konnte die Saison auf dem vierten Platz der zweiten Bundesliga Nord abschließen. Leider verließen einige Spieler den Verein zum Jahresende, so dass ein überreigionaler Spielbetrieb nicht mehr aufrecht gehalten werden konnte. Das Landesligateam konnte als Aufsteiger ins Finale einziehen und verlor dieses knapp gegen die Sliders mit 1:2 Siegen. Die Damen wurden erneut Meister von Berlin-Brandenburg und erreichten in der neu gegründeten Verbandsliga Nord das Finale gegen die Hamburg Wildcats, das knapp mit 2:4 verloren wurde. Die Junioren belegten den dritten Platz der Juniorenliga und die Schüler traten erneut in einer Spielgemeinschaft mit den Dragons an.