Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Unser Softballteam

... setzt sich zusammen aus einem Mix von erfahrenen Bundesligaspielerinnen, älteren Jugendspielerinnen sowie Quereinsteigerinnen. Das Team um Headcoach Andreas Buchholz ist eine Instanz in der Berlin/Brandenburg Softballszene. Seit Jahren dominieren die Damen in der Verbandsliga des BSVBB (Base- und Softballverband Berlin/ Brandenburg) und spielten in der 2016 neugegründeten Conference Nord (Norddeutsche Verbandsliga) gegen Teams aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen ganz vorne mit.

Ob ein erneuter Aufstieg in die 1. Bundesliga in den nächsten Jahren wieder möglich sein wird bleibt abzuwarten. Der aktuelle Fokus liegt auch weiterhin klar im Ausbau des Softball- Nachwuchsbereichs.

Wenn du zwischen 6 und 19 Jahren alt bist und Softball ausprobieren möchtest, melde dich zu unserem Probetraining an.

Damen splitten gegen die Ravens

Ravens Heimspiel

Foto: Patrick Wahl

Die Damen taten sich im ersten Spiel gegen die Ravens offensiv schwer und brachten zu wenig Druck hinter ihre Schläge. Als Pitcherin begann Ivonne Büchner und gab das Amt nach vier Innings an Roxy Neuber ab. Im dritten Inning konnten Andrea Rochel, Melanie Sander und Roxy Neuber das 0:0 brechen und in ein 3:0 verwandeln, aber die Ravens legten gleich 5 Punkte nach und übernahmen ihrerseits die Führung, die sie im fünften Inning um drei weitere Runs erhöhen konnten. Die Challengers verkürzten im Gegenzug durch Ivonne Büchner und Victoria Wildling. Im sechsten Inning und im ersten Halbinning des Siebten passierte nichts, so dass es mit einem 5:8-Rückstand in die zweite Hälfte das siebten Innings ging. Jetzt wechselten auch die Ravens ihren Pitcher, gaben jedoch gleich zwei Basehits an Roxy Neuber und Victoria Wildling ab, die beide auf Fehler im Feld punkten konnten. Grit Spogat kam durch einen dieser Fehler auf Base, danach gab es nur noch Walks bis Melanie Sander Svenja Brech nach Hause brachte. Endstand 9:8 für die Challengers.

Weiterlesen

Damen läuten Ravens-Monat mit zwei Siegen ein

Drei Doubleheader spielen die Damen im Juni, alle Spiele gehen gegen den Lokalrivalen Ravens. Gestern spielten sie ab 15:00 Uhr in Neukölln. Starting Pitcher war Melanie Sander, nachdem die Challengers aber in den ersten beiden Innings 11 bzw. 9 Punkte vorgelegt hatten, übernahm Victoria Wildling den Rubber. Auch sie ließ wenig Offensive der Gastgeberinnen zu. Die Challengers schalteten offensiv einen Gang runter und brachten das Spiel mit 21:3 über die Runden. Vier Spielerinnen konnten je drei Runs erzielen: Nina Matthies, Jenny Paul, Melanie Sander und Jenny Striepeke, Triples gab es von Melanie Sander, Jenny Striepeke und Maren Arnold zu bestaunen.

Weiterlesen

Damen schlagen Bremen Dockers zweimal, 1. Herren unterliegen in Kiel

In der ersten Begegnung warf Melanie Sander für den SCC und ließ über vier Innings nur zwei Runs zu.  Der 0:1 Rückstand zu Beginn wurde gleich in eine 3:1 Führung verwandelt, die im zweiten Inning auf 4:1 erhöht wurde. Im dritten Inning wurde es einmal kurz eng, als die Dockers bei einem Aus die Bases luden. Ein Strikeout mittels eines Wild-Pitches, den Catcherin Jenny Striepeke mit Melanie Sander in ein weiteres Aus an der Homeplate verwandeln konnte, beendete die Situation jedoch. Anschließend sah es nach zwei schnellen Aus ebenfalls nicht nach einer großen Punkteausbeute für die Challengers aus, drei Walks, drei Singles, ein Double und ein Hit-by-Pitch in Folge machten jedoch doch noch ein Big-Inning daraus. Nachdem die Dockers im vierten Inning auf 10:2 verkürzten, führten drei Singles und ein Strikeout zu einem Punkt und zwei Baserunnern, so dass Jenny Striepeke einen Intentional Walk erhielt um das Forced-Play an Home zu ermöglichen. Roxy Neuber schlug jedoch über die kurz stehenden Outfielder und brachte den Game-Ending-Run zum 12:2 heim. Fleißigste Punktesammler waren Nina Matthies und Jenny Paul (je drei).

Weiterlesen

Schüler unterliegen deutlich, Damen gewinnen umso deutlicher

Das Schülerteam empfing die Sluggers am Pfingstmontag, konnte aber nur im zweiten Inning mithalten. Während die Sluggers in jedem Inning die volle Punktausbeute holten, gelang der Spielgemeinschaft im ersten Inning trotz Loaded Bases nur ein Punkt durch Leadoff Raphael Kupka auf einen Single von Lukas Kuttner. Im zweiten Inning eröffnete Nando Müller die Aufholjagd auf einen Wildpitch. Paul Strelow wollte es ihm gleichtun, wurde aber nach kurzem Katz-und-Maus-Spiel an der Homeplatze ausgemacht. Amelie Neuendorff brachte jedoch mit ihrem Double Raphael Kupka und Jocelyn Sander heim und punktete anschließend selbst, ebenso wie Jamie Wodarczyk. Im letzten Inning gab es nur noch einen Baserunner, so dass die Begegnung mit 6:15 an die Sluggers ging.

Anschließend spielten die Damen in Potsdam gegen die Spielgemeinschaft Porcupines/Redpeppers. Ivonne Büchner ließ als Pitcherin nur im zweiten und dritten Inning je einen Punkt zu, während die SCC-Offensive munter um die Bases lief. Sieben Spielerinnen konnten dreimal punkten, ihnen voraus lief Rookie Diana Kleine viermal um den Diamond. Endstand war 27:2, auch das zweite Spiel  endete recht einseitig mit 17:0. Pitcherin Melanie Sander ließ keine Punkte zu, Ivonne Büchner wechselte hinter die Platte. Auch diesmal konnte jeder Starter mindestens einmal punkten, dies gelang fast auch allen Einwechselspielerinnen.