Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Junioren gehen vorzeitig duschen, 2. Herren siegen gegen Tabellenführer

Could not load widget with the id 126.

Am Sonntag traten die Baseballer des SCC Berlin in zwei Spielen an. 

Am frühen Morgen starteten die Junioren in ihr erstes Saisonspiel bei den Wizards aus Zehlendorf. Bei kalten Temperaturen hatte Jugendspieler Yuri Hanssen seinen ersten Start auf dem Hügel. Nachdem die Challengers im ersten Inning nur einen Spieler per Walk auf Base bekamen und schnell dreimal Out gingen, musste die Defensive ran. Und dort gelang den Wizards ihre ersten 3 Punkte zu erzielen, bevor per Strikeout das Inning beendet werden konnte. Im zweiten Inning schaffte es wiederum nur ein Challenger auf Base ohne dabei jedoch zu punkten und die Wizards legten 2 Punkte nach. Da die Challengers im dritten Inning keine Runner auf Base brachten, wurde in der Defensive Hanssen durch Foerster-Baldenius ersetzt. Der Weckruf zur Schadensbegrenzung und Aufholjagd verpuffte jedoch, da die Wizards nun sogar 4 Punkte erzielten konnten - inklusive eines Ground-Rule Double über den Rightfieldzaun.  Da die Wizards im vierten Inning noch einen weiteren Punkt erzielen konnten, während die Challengers mit ihren Spielern direkt am Schlag Out gingen, gewannen die Wizards frühzeitig mit 10:0 nach 5 Innnigs.

Weiterlesen

Damen kämpfen sich zum Sweep zurück, 1. Herren und Schüler verlieren

Die 1. Herren empfingen heute den Tabellenführer Dohren Wild Farmers. Starting Pitcher Percy Marks wurde, nachdem sich die harten Kontakte der Gegner häuften, durch Greg Scholz abgelöst. Dieser konnte jedoch das Spiel nicht zu Ende bringen, da er am Schlag am Ellenbogen abgeworfen wurde. So brachte Alex DeAtley die Partie über die Runden. Sieben Runs für die Challengers reichten jedoch nicht, um die Wild Farmers zu schlagen, mit eifriger Hilfe der Berliner Verteidigung legten die schlagstarken Dohrener in sieben Innings siebzehn Runs zum vorzeitigen Abbruch vor. Im zweiten Spiel kam es zum Duell der Importpitcher, wobei Matthew Loeffler auf SCC-Seite weniger Runsupport aber dafür mehr Errors seiner Mitspieler erhielt, so dass das Spiel mit 3:6 ebenfalls an Dohren ging. Offensive Akzente setzten Percy Marks und Juniorenspieler Nathaniel McConvey, welcher zudem den Luftraum über dem Centerfield beherrschte und dabei noch einen Assist zur Homeplate warf.

Weiterlesen

Landesligisten schlagen Sliders, Schüler unterliegen in Weissensee

Das Landesligateam erhielt zur Saisoneröffnung bei den Sliders von Tarik Jerichow ein complete game mit zwölf Strikeouts. Die Leadoffs Alex DeAtley und Jerome Sorge legten zwei Punkte vor, dann folgte noch eine Zusammenarbeit der Ü-..., als Robert Zimanji Matthias Werner heim schlug. Jerome Sorge erhöhte im fünften Inning und Sorge und DeAtley konnten im siebten Inning noch einmal zu je einem Run einlaufen. Dies erwies sich auch als wichtig, denn die Sliders schafften im Anschluss noch ihren dritten Run, der ansonsten fast den Ausgleich bedeutet hätte. Zwei RBIs hatte Manuel Meeuwsen mit einem sac-fly im ersten und einem Single im siebten Inning. Endstand 6:3 für den SCC.

Für die Schüler gab es bei den Roadrunners weniger zu holen, auch wenn sie ebenfalls im ersten Inning durch Kian Seiler, Jocelyn Sander und Amelie Neuendorff drei Punkte vorlegten. Leider kam danach nur noch im vierten Inning ein Run durch Ole Voß dazu. Die Weissenseer hingegen holten dreimal die volle Fünf-Run-Ausbeute und konnten dann einen Gang herunterschalten zum Endstand von 4:16.

Split gegen die Hannover Regents

Im ersten Spiel gegen die Hannover Regents kam Greg Scholz zu seinem Comeback auf dem Mound und hielt die Position für sieben Innings. Dabei fand er wenig Unterstützung in seiner Verteidigung, nahezu jeder Challenger hatte einen Frosch im Handschuh und beteiligte sich am Festival of Errors. Das Spiel ging mit 3:15 nach Hannover, zwei der berliner Punkte kamen von Edinson Torres.
In der zweiten Begegnung übernahm wieder Matthew Loeffler das Pitching und hielt die niedersächsischen Keulen kurz. Catcher Brenden Davis hingegen führte die SCC-Offensive mit einem 2-Run-Homerun zu einem 5:3 Sieg. Auch defensiv gelang wieder einiges, so auch ein Forced-Out aus dem Rightfield an Eins durch Alex DeAtley.
Mit dem zweiten Split am zweiten Spieltag finden sich die SCC-Baseballer im Mittelfeld der zweiten Bundesliga wieder, weiter geht es Sonntag mit den Schülern bei den Roadrunners und dem Landesligateam (auf heimischem Platz) bei den Sliders.
Nächsten Samstag empfangen die 1. Herren den Tabellenführer, die Dohren Wild Farmers.

Zweitligateam eröffnet die Saison mit einem Split

Bei den Berlin Flamingos erwies sich Pitcher Enorbel Marquez als erwartet harter Brocken für die Challengers-Offensive. Wenige Baserunner ließ er zu, keinem gelang es, die Homeplate zum Run zu überqueren. Ihm gegenüber stand Percy Marks als Pitcher für den SCC. Er lieferte ihm über drei Innings einen erbitterten Kampf, ab dem vierten Inning ließen jedoch Kraft und Kontrolle etwas nach und die Defensive leistete sich zu viele Errors, so dass die Flamingos Punkt für Punkt enteilen konnten, Endstand 11:0 für die Fronauer Gastgeber.


Im zweiten Spiel warf Matthew Loeffler für die Challengers und der Spielverlauf kehrte sich um. Die Challengers ließen die Errors beiseite und stoppten etwaige Flamingo-Läufer vor dem Erzielen eines Punktes. Offensiv zeigten sich die SCC-Hitter auch wieder schlagfreudiger, allen voran Percy Marks mit einem frühen Homerun. Die zweite Begegnung ging mit 6:0 an die Charlottenburger, somit eröffnete der SCC seine Zweitliga-Saison mit einem Split und empfängt nächsten Samstag ab 13:00 Uhr die Hannover Regents.

Team1atFlamingos

Schüler verlieren trotz Überzahl gegen Braves

Bevor morgen um 13:00 Uhr die Zweite Bundesliga für die Challengers bei den Flamingos beginnt, hatten die Schüler heute schon ihr zweites Saisonspiel und empfingen die Braves auf dem Challengers-Feld.
Ralf Mäser und Ole Voß waren die Pitcher und schafften es, die Braves in vier Innings lediglich zehnmal um den Diamond laufen zu lassen, wobei es half, dass die Braves mit zwei automatischen Aus in der Lineup antraten.
Offensiv ragte Amelie Neuendorff mit einem Double und zwei Singles und drei Runs scored heraus.

Leider reichte es offensiv insgesamt nur für acht Punkte, so dass der Sieg an die Braves ging.

Du willst die Challengers mit einer Spende unterstützen? Dann findest hier unser Spendenkonto:
Inhaber: SCC Berlin e.V. Abt. Baseball / Softball | IBAN: DE56 1203 0000 1020 1140 78 | Institut: DKB