Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Damen läuten Ravens-Monat mit zwei Siegen ein

Drei Doubleheader spielen die Damen im Juni, alle Spiele gehen gegen den Lokalrivalen Ravens. Gestern spielten sie ab 15:00 Uhr in Neukölln. Starting Pitcher war Melanie Sander, nachdem die Challengers aber in den ersten beiden Innings 11 bzw. 9 Punkte vorgelegt hatten, übernahm Victoria Wildling den Rubber. Auch sie ließ wenig Offensive der Gastgeberinnen zu. Die Challengers schalteten offensiv einen Gang runter und brachten das Spiel mit 21:3 über die Runden. Vier Spielerinnen konnten je drei Runs erzielen: Nina Matthies, Jenny Paul, Melanie Sander und Jenny Striepeke, Triples gab es von Melanie Sander, Jenny Striepeke und Maren Arnold zu bestaunen.

Weiterlesen

Trauer um Justin Roggow

SW justin eins

Der SCC Berlin und die Challengers (Baseball u. Softball Abteilung) trauern um Justin Roggow. Er ist von uns gegangen mit 16 Jahren.

Unsere Anteilnahme gilt der Familie und Angehörigen.

Als damals 15-Jähriger besuchte Justin Ende 2014 das erste Mal ein Baseballtraining der SCC Challengers. Seitdem trainierte er gemeinsam mit den anderen Nachwuchsspielern der Challengers sowohl im Winter als auch während der Sommersaison. Bei einem Hallenturnier in Mahlow 2015 streifte Justin das erste Mal ein Challengers-Trikot über und spielte ab da an als unsere Nummer 20 seine erste Saison in der Bezirksliga und der Juniorenliga.
Justin war ein stiller Zeitgenosse, der seine Freude am Baseball auf seine eigene Weise genossen hat. Im Training entwickelte sich Justin stetig weiter und fand immer wieder den Weg zum Baseballplatz, um die kleinen Lederbälle durch die Luft schwirren zu lassen. Sein letztes Spiel bestritt Justin am Pfingstmontag gegen die Berlin Braves.
 

LL 04 06 16

Die SCC Challengers werden an den nächsten beiden Wochenenden (04./05. und 11./12. Juni 2016) in Gedenken an unseren Teamkollegen mit Trauerflor spielen.
Bereits heute wurde vor dem Landesligaspiel zwischen Challengers 2 und NSF Roosters eine Trauerminute für Justin eingelegt.

Junioren: Verbesserte Offensive reicht nicht gegen die Wizards

Am frühen Vormittag traten die Challengers zu ihrem dritten Spiel gegen die Wizards an.

Während die Wizards wieder mit Joshua Spezia auf den Mound starteten, war es bei den Charlottenburgern Nathan McConvey, der die Kohlen aus dem Feuer holen sollte. Dieser konnte in seinen drei Innnings die Wizards bei 3 Punkten halten und nachdem Reliever Yuri Hanssen ein Inning zu Null gestalten konnte, stand es nach 4 Innings 3:2 für die Gäste. Dabei verhinderten Konzentrationsfehler eine bis dato mögliche Führung. So kam der erste Punkt der Wizards dadurch zustande, dass ein Pick an zwei bis an den Outfieldzaun rollte. Ein möglicher Ausgleich im dritten Inning wurde durch Vernachlässigen eines Tag-Ups verspielt, das die Wizards in ein 7-4-Double Play umwandeln konnten. Doch es sollte am Ende das fünfte Innning sein, welches das Spiel zu ungunsten der Charlottenburger entschied. 

Weiterlesen

Schüler steigern sich in Pitching und Defensive

Die Spielgemeinschaft empfing heute die Berlin Rams. Pitcher Jamie Wodarczyk war gut aufgelegt und ließ in seinen beiden Inning nur drei bzw. keinen Punkt zu. Auch Ole Voß kam bereits nach zwei Runs aus dem Inning. Shortstop Annelie Spogat bewies Übersicht und suchte insbesondere die Aus zwischen der zweiten und der dritten Base und die Pitcher fuhren das eine oder andere Strikeout ein sowie zwei Aus an der Homeplate. Im vierten Inning debütierte Jocelyn Sander auf dem Mound, erhielt dabei aber weniger Unterstützung im Feld, so dass die Dragons/Challengers beim Stand von 0:10 in ihr viertes Angriffsinning gingen. Jetzt konnten Kian Seiler (Walk) und Jamie Wodarczyk (Single) endlich die ersten Runs erzielen, das Spiel ging jedoch mit 2:10 an die Rams. Kein Grund jedoch, den Kopf in den Sand oder etwas anderes zu stecken, es wird weiter gearbeitet.

Kian im Eimer

Weiterlesen

Damen schlagen Bremen Dockers zweimal, 1. Herren unterliegen in Kiel

In der ersten Begegnung warf Melanie Sander für den SCC und ließ über vier Innings nur zwei Runs zu.  Der 0:1 Rückstand zu Beginn wurde gleich in eine 3:1 Führung verwandelt, die im zweiten Inning auf 4:1 erhöht wurde. Im dritten Inning wurde es einmal kurz eng, als die Dockers bei einem Aus die Bases luden. Ein Strikeout mittels eines Wild-Pitches, den Catcherin Jenny Striepeke mit Melanie Sander in ein weiteres Aus an der Homeplate verwandeln konnte, beendete die Situation jedoch. Anschließend sah es nach zwei schnellen Aus ebenfalls nicht nach einer großen Punkteausbeute für die Challengers aus, drei Walks, drei Singles, ein Double und ein Hit-by-Pitch in Folge machten jedoch doch noch ein Big-Inning daraus. Nachdem die Dockers im vierten Inning auf 10:2 verkürzten, führten drei Singles und ein Strikeout zu einem Punkt und zwei Baserunnern, so dass Jenny Striepeke einen Intentional Walk erhielt um das Forced-Play an Home zu ermöglichen. Roxy Neuber schlug jedoch über die kurz stehenden Outfielder und brachte den Game-Ending-Run zum 12:2 heim. Fleißigste Punktesammler waren Nina Matthies und Jenny Paul (je drei).

Weiterlesen

Du willst die Challengers mit einer Spende unterstützen? Dann findest hier unser Spendenkonto:
Inhaber: SCC Berlin e.V. Abt. Baseball / Softball | IBAN: DE56 1203 0000 1020 1140 78 | Institut: DKB