Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Damen schlagen Bremen Dockers zweimal, 1. Herren unterliegen in Kiel

In der ersten Begegnung warf Melanie Sander für den SCC und ließ über vier Innings nur zwei Runs zu.  Der 0:1 Rückstand zu Beginn wurde gleich in eine 3:1 Führung verwandelt, die im zweiten Inning auf 4:1 erhöht wurde. Im dritten Inning wurde es einmal kurz eng, als die Dockers bei einem Aus die Bases luden. Ein Strikeout mittels eines Wild-Pitches, den Catcherin Jenny Striepeke mit Melanie Sander in ein weiteres Aus an der Homeplate verwandeln konnte, beendete die Situation jedoch. Anschließend sah es nach zwei schnellen Aus ebenfalls nicht nach einer großen Punkteausbeute für die Challengers aus, drei Walks, drei Singles, ein Double und ein Hit-by-Pitch in Folge machten jedoch doch noch ein Big-Inning daraus. Nachdem die Dockers im vierten Inning auf 10:2 verkürzten, führten drei Singles und ein Strikeout zu einem Punkt und zwei Baserunnern, so dass Jenny Striepeke einen Intentional Walk erhielt um das Forced-Play an Home zu ermöglichen. Roxy Neuber schlug jedoch über die kurz stehenden Outfielder und brachte den Game-Ending-Run zum 12:2 heim. Fleißigste Punktesammler waren Nina Matthies und Jenny Paul (je drei).

Weiterlesen

Zwei Siege gegen Kiel, Schüler unterliegen in Mahlow

Die Herren empfingen die Kiel Seahawks, die ebenfalls mit ausgeglichenem Punktekonto anreisten. Hinter dem Pitching von Percy Marks ließen die Challengers ihrem Verfolger aber keine Chance und zeigten in Offensive und Defensive wenig Schwäche. Das erste Spiel ging mit 16:2 an den SCC. Auch die zweite Begegnung fing vielversprechend an, die Challengers gingen mit 3:0 in Führung. Dann musste die Verteidigung um Pitcher Matthew Loeffler jedoch vier Punkte zur Führung der Seahawks zulassen. Die Challengers konterten mit elf unbeantworteten Runs, so dass die zweite Partie letztendlich ebenfalls deutlich mit 14:4 vom SCC gewonnen wurde. Damit festigten die Challengers ihren dritten Tabellenplatz. Nächste Woche kommt es bereits zum Rückspiel am Samstag in Kiel.

Weiterlesen

Zweimal Siegesjubel in einem einzigen Landesligaspiel

challengers gegen eagles 2Bei bestem Baseball-Wetter stand für die Charlottenburger heute das 5. Saisonspiel in der Landesliga an. Nachdem letzte Woche gegen die bis dato sieglosen Braves die erste Saisonniederlage kassiert wurde, ging es diesmal nach Mahlow zu den ebenfalls sieglosen Eagles. Und dieses Spiel hatte einige Besonderheiten.

Weiterlesen

Schüler unterliegen deutlich, Damen gewinnen umso deutlicher

Das Schülerteam empfing die Sluggers am Pfingstmontag, konnte aber nur im zweiten Inning mithalten. Während die Sluggers in jedem Inning die volle Punktausbeute holten, gelang der Spielgemeinschaft im ersten Inning trotz Loaded Bases nur ein Punkt durch Leadoff Raphael Kupka auf einen Single von Lukas Kuttner. Im zweiten Inning eröffnete Nando Müller die Aufholjagd auf einen Wildpitch. Paul Strelow wollte es ihm gleichtun, wurde aber nach kurzem Katz-und-Maus-Spiel an der Homeplatze ausgemacht. Amelie Neuendorff brachte jedoch mit ihrem Double Raphael Kupka und Jocelyn Sander heim und punktete anschließend selbst, ebenso wie Jamie Wodarczyk. Im letzten Inning gab es nur noch einen Baserunner, so dass die Begegnung mit 6:15 an die Sluggers ging.

Anschließend spielten die Damen in Potsdam gegen die Spielgemeinschaft Porcupines/Redpeppers. Ivonne Büchner ließ als Pitcherin nur im zweiten und dritten Inning je einen Punkt zu, während die SCC-Offensive munter um die Bases lief. Sieben Spielerinnen konnten dreimal punkten, ihnen voraus lief Rookie Diana Kleine viermal um den Diamond. Endstand war 27:2, auch das zweite Spiel  endete recht einseitig mit 17:0. Pitcherin Melanie Sander ließ keine Punkte zu, Ivonne Büchner wechselte hinter die Platte. Auch diesmal konnte jeder Starter mindestens einmal punkten, dies gelang fast auch allen Einwechselspielerinnen.

Der Montag ist nichts für die Landesligisten

Am Pfingstmontag hatten die Baseballer in der Landesliga ihr viertes Ligaspiel. Bei kühlen, wolkenbedeckten Wetter mussten die Challengers ihre erste Saisonniederlage einstecken.

Could not load widget with the id 127.

Schon aufgrund des 11:9 Hinspiels kündigte sich ein spannendes Rückspiel an. Und so kam es dann auch. Genau wie bei den Braves wurde auch bei den Challengers das Pitching getauscht. Hannes Röh kam bei den Charlottenburgern zum ersten Einsatz auf dem Mound. Im zweiten Innning legten die Braves zwei Punkte vor, ehe Manuel Meeuwsen und Philipp Kuttner per Walk auf Base und durch Grounder von Greg Scholz und Matthias Werner ausglichen. Scholz konnte zusätzlich eine Unachtsamkeit der Braves Defensive nutzen und auf 3:2 erhöhen. So stark das zweite Inning auf Seiten der Charlottenburger war, so schwach waren die folgenden drei Innings. Während die Braves zweimal punkteten, brachten die Challengers bei 10 Battern nur einen auf Base. Auch der zwischenzeitliche Pitcherwechsel sowie die Stärkung der Felddefensive, inklusive eines fulminanten Double Plays von Meeuwsen und Nigel Rising, konnte die unheilvolle Entwicklung nicht verhindern.

Das Spiel endete nach sieben Innings 6:4 für die Berlin Braves. Das nächste Spiel der Challengers Landesliga findet bereits in vier Tagen bei den bisher sieglosen Mahlow Eagles statt. Dann hoffentlich wieder mit lächelnden Charlottenburgern und vielen guten Spielzügen!

Damen und Herren splitten in Norddeutschland

Die Damen traten bei den Holm Westend 69ers an. Im ersten Spiel pitchte Victoria Wildling für die Challengers gegen Sonja Barz. Melanie Sander konnte den SCC mit 1:0 in Front bringen, aber die 69ers bewiesen Geduld am Schlag und übernahmen gleich im Gegenzug mit 1:2 die Führung. Diese bauten sie im dritten und fünften Inning aus. In den übrigen Innings konnten die Challengers Holmer Runs verhindern. Leider gelang es aber auch nicht, selbst zu punkten, trotz sechs Basehits brachten sich die SCC-Damen durch zu aggressives Baserunning selbst um ihre Chancen.

Weiterlesen

Du willst die Challengers mit einer Spende unterstützen? Dann findest hier unser Spendenkonto:
Inhaber: SCC Berlin e.V. Abt. Baseball / Softball | IBAN: DE56 1203 0000 1020 1140 78 | Institut: DKB