Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

U-16 Softballerinnen mit zwei Siegen und drei Niederlagen auf Platz Acht

Am Wochenende trat unsere Jugendspielgemeinschaft mit den Hamburg Knights und mit Hailey, Emma und Toni von den Berlin Roadrunners zur deutschen Meisterschaft U-16 im Softball bei den Karlsruhe Cougars an. Die Gruppe stellte sich als schwerste Gruppe heraus, da der spätere Zweite und Dritte darin waren.

dm2
 

Im ersten Gruppenspiel gegen die Herrenberg Wanderers und Gammertingen Royals startete Lilli und warf in ihrem ersten Einsatz als Pitcherin bei einer DM ein gutes Spiel. Nach einem Blitzstart unserer Spielgemeinschaft kamen die Württembergerinnen zwar noch einmal heran, das Spiel konnte jedoch mit 8:4 gewonnen werden. Jeweils zweimal punkten konnten Jocelyn (2 Singles) und Helli (Single, Triple).

Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen die Regensburg Legionäre, die später im Finale nur knapp dem neuen Meister Karlsruhe/Stuttgart unterlagen. Durch ein paar harte Hits und aggressives Baserunning ließen sich unsere Mädchen den Schneid abkaufen und spielten in einer verängstigten Partie offensiv und defensiv weit unter ihren Möglichkeiten. Lilly war starting Pitcher. Leider standen nur zwei Runs von Josefine (Single, Triple) gegenüber der jeweils fast vollen Ausbeute der Bajuwarinnen, Endstand 2:10.

Das letzte Gruppenspiel gegen die Spielgemeinschaft der Neunkirchen Nightmares und Hagen Chipmunks, die zuvor die Regensburgerinnen geschlagen hatten, sollte jedoch wieder ganz anders laufen. Da Sarah verletzungsbedingt ausfiel, musste erneut Lilli an den Rubber und hielt die Rheinländerinnen bei drei Runs. Als Reliever kam dann noch Helli zum Einsatz und ließ gar keine Baserunner mehr zu. Offensiv fehlte leider im richtigen Augenblick der eine oder andere Basehit, so dass das Spiel mit 1:3 an die NRW-Meister und späteren Dritten der DM ging. Den einzigen Punkt für Hamburg/Berlin erzielte erneut Leadoff Josefine (Single). 

Somit standen die Knights/Challengers in der Gruppe der Tabellendritten und spielten am Sonntag um Platz 7.

Erster Gegner dort waren die Darmstadt Rockets / Main-Taunus Redwings, gegen die wir im letzten Jahr knapp das Platzierungsspiel verloren hatten. Pitcher waren erneut Lilli und Helli, die aber nicht ganz an die Leistungen vom Vortag anknüpfen konnten, sondern erste Anzeichen von Erschöpfung zeigten. Nach Ablauf der Zeit und vier Innings stand es dank eines Big-Innnings im dritten 7:7, so dass die Tiebreaker-Rule angewandt wurde. Jocelyn, die schon zwei Runs erzielt hatte, folgte Fine mit ihrem dritten Single auf die Bases, aber ein Doubleplay auf ein Flyout im Infield und ein Groundout zum Pitcher verhinderten einen Punkt, während der hessische Tiebreaker-Runner auf einen Wildpitch zum Endstand von 7:8 einlief.

In unserem letzten Spiel des Turniers ging es gegen die Spielgemeinschaft Hilden Wains und Ratongen Goosenecks. Eine 2:0-Führung im ersten Inning konterte Hilden/Ratingen mit drei Punkten im zweiten Inning, aber Mathilda (Single) glich sofort wieder aus. Zwei weiteren gegnerischen Punkten stand im dritten Inning nur ein Run durch Josefine (Triple) gegenüber und nach noch zwei Punkten für NRW gab es beim Stand von 4:7 die letzte Angriffschance für Hamburg/Berlin. Der erste Punkt wurden mit zwei Aus teuer erkauft, der zweite profitierte von zwei Wildpitches. Dann packte Lara einen perfekten Delayed-Running-Full-Swing-Bunt aus, mit dem sie die gegnerische Defensive mindestens ebenso überraschte wie sich selbst. Anschließend setzte Josefine einen Inside-The-Park-Homerun knapp über die gegnerische Leftfielderin und gewann somit die Partie mit 8:7. Winning Pitcher war zu diesem Zeitpunkt Jocelyn. Aufgrund des anschließenden Sieges von Darmstadt über Hilden kam unsere SG somit wie im Vorjahr auf Platz 8, ließ dabei jedoch diesmal drei Teams anstatt nur einem hinter sich. Abgesehen von der Niederlage gegen Regensburg gab es nur knappe Spiele und mit 2:3 Siegen bei 26:32 Runs im Gepäck ging es dann teils vor und teils nach der Meisterehrung zurück nach Hamburg und Berlin. Wir hoffen, nächstes Jahr wieder teilnehmen zu können, allerdings wird unser stärkster Jahrgang durch die Änderung der Altersgrenze von 16 auf 15 Jahre dann nicht mehr spielberechtigt sein.

dm1

Offizielle Ergebnisse, Statistiken und Bilder gibt es unter: https://karlsruhe-cougars.de/events/sb-dm-u16-2019/ergebnisse/

Wir danken den Gastgebern für ein tolles Turnier und gratulieren zu ihrem Turniersieg. Hochachtung vor der Groundcrew, die es schaffte, die nächtlichen Regenfälle schnell vergessen zu machen.

Du willst die Challengers mit einer Spende unterstützen? Dann findest hier unser Spendenkonto:
Inhaber: SCC Berlin e.V. Abt. Baseball / Softball | IBAN: DE56 1203 0000 1020 1140 78 | Institut: DKB