Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Landesliga sichert sich Platz 3, Damen nehmen zwei Siege aus Bremen mit

Letztes Wochenende waren unsere Softballerinnen in der Nordliga nach Bremen gereist um sich mit den Dockers zu messen. Die Landesliga empfing zu Saisonabschluss die Roosters. Schüler & Jugend traten beide gegen die Berlin Rams an.

Landesliga empfängt Roosters

Nachdem man am vergangenen Spieltag die Chance auf die Playoffs verpasst hatte, wollte sich das Landesliga-Team zumindest den dritten Tabellenplatz mit einem Sieg gegen die Roosters sichern. In ungewohnter Farbkombination Rot/weiß spielend steigerte  sich das Team nach einem verhaltenen Beginn in der Offensive und konnte mit je zwei Runs in Inning 3 und 4 eine 5:0 Führung herausspielen. Defensiv präsentierte man sich hinter Starting Pitcher Jan Mücke und Catcher Victor Geronimo solide. Doch mit dem Verlauf des Spiels sank die Konzentration merklich. Im 5. Inning gelangen den Gästen aus Neukölln die ersten Runs – sie konnten auf 4:5 verkürzen. Die Challengers hingegen blieben ohne Run. Trotz eines Pitching Changes konnten die Challengers die Führung nicht halten – Reliever Edison Peralta erlaubte dem Gegner zwei Runs im nächsten Inning. Diese waren gleichbedeutend mit der Führung für die Gäste.
Im Dugout ließ man die Köpfe aber nicht hängen, sondern ging mit einer klaren Mission an den Schlag. Lead-off Manuel Meeuwsen erreichte durch einen Wurffehler vom Third Baseman der Roosters die zweite Base und weckte damit die letzten Challengers aus ihrer Lethargie. Was folgte waren 7 Runs im Inning. Damit stand es vor Beginn des letzten Innings 12:6 für die Gastgeber. Mit drei schnellen Aus im letzten Spielabschnitt geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr.

Shortstop Edison Peralta präsentierte sich erneut in Top-Verfassung am Schlag: In vier At Bats gelangen ihm drei Hits, darunter ein Triple & ein Double. Außerdem erlief er drei Runs und schlug drei Weitere nach Hause. Auch Lead-off-Hitter Lennie Zimmer (4AB, 3H, 3 2B, 2 R, 2RBI) und CF Micha Landsberger (3AB, 2H, 1R, 2RBI) erwischten einen super Tag am Schlag. Ein Defensives Highlight in Form eines Double Plays von RF & 1B gab es gleich zu Beginn des Spiels: Der Baserunner löste sich bei einem Flyball ins Right Field in  Richtung zweiter Base ohne darauf zu achten ob Right Fielder Jan Both den Ball direkt fangen konnte. Der Ball wurde vom Challenger sehenswert aus der Luft gefischt - Out 1 - und geistesgegenwärtig zu 1B Robert Zimanji zum Spielen des Appeals gebracht - Out 2.
Mit diesem Sieg beendet das Team wie im Vorjahr die Saison mit einer Bilanz von 7-5. Von Headcoach Wilgen Reyes wurde dennoch eine leichte Leistungssteigerung gegenüber der letzten Saison attestiert. Außerdem konnte sich das Team auf den dritten Platz schieben und sich so gegenüber der letzten Saison um einen Platz verbessern.

Damen erfolgreich in Bremen

Zum letzten Spieltag des A-Pools der Verbandsliga Nord mussten die Challengers-Damen nach Bremen fahren. Gerade einmal neun Spielerinnen traten die Reise an, danke nochmal an Svenja Brech, die ihre Pläne noch einmal über den Haufen warf und und die Mannschaft vervollständigte.

Zumindest die drei „Standard-Pitcher“ waren dabei und trotz verletzungsbedingten Fehlens des Starting-Catchers gab es auch hier genug Optionen. Das erste Spiel warf Victoria Wildling auf Helena Kautz und ließ nur zwei Baserunner in drei Innings zu, von denen einer von Helena Kautz beim Versuch, die dritte Base zu stehlen, ausgeworfen wurde. Offensiv konnten die ersten vier Hitter punkten, dann dauerte es bis ins vierte Inning, bis wieder Runs erzielt werden konnten, nicht zuletzt dank eines Triples von Roxana Neuber. Die Spielgemeinschaft der Dockers und Wild Farmers konnten diese beiden Punkte in den folgenden Innings gegen Reliever Melanie Sander wieder egalisieren, so dass es mit vier Punkten Vorsprung ins sechste Inning ging. Jetzt legten die Challengers wieder ein Big-Inning hin und punkteten sechsmal. Ohne Gegenpunkt in der zweiten Hälfte des sechsten Innings endete das Spiel mit 11:2 für den SCC. Victoria Wildling und Melanie Sander erzielten insgesamt je zwei Runs, der Rest wurde gerecht verteilt.

Die Battery der zweiten Partie hieß Roxana Neuber auf Victoria Wildling. Sie gaben nur zwei Basehits, einen Walk und einen Hit-By-Pitch ab, dem gegenüber standen jedoch alleine sieben Strikeouts. Da auch die Offense überzeugte, endete das Spiel nach vier Innings mit 15:0 für die Challengers, jede Spielerin konnte mindestens einmal punkten. Highlight war ein Inside-The-Park-Homerun von Helena Kautz, die schon im ersten Spiel zwei Doubles geschlagen hatte.

Jugend ohne Chance gegen Rams, Schüler knapp

Im Nachwuchsbereich sahen sich beide Teams den Berlin Rams gegenüber. Am Samstag trat die Jugendspielgemeinschaft aus Dragons und Challengers in Spandau gegen die Berlin Rams 2 an. Man geriet schnell in Rückstand und gab in den ersten beiden Innings je 5 Runs ab. Auch wenn Starting Pitcher Jocelyn Sander zwei Runs erzielen konnte, gelang dem Rest des Teams mit insgesamt 4 Hits am Schlag nicht viel. Nach 5 Innings fand das Spiel sein Ende mit einem verdienten 16:2 Sieg für die Gäste.

Die Schüler-SG aus Ravens, Sliders & Challengers empfingen am Köllner Damm die Schüler der Berlin Rams. Auch hier gab man im ersten Inning die maximalen fünf Runs ab. Doch gegen in Unterzahl spielende Gegner konnte man sich im Spielverlauf steigern. In den restlichen 4 Innings lies man nur 4 weitere Runs zu und konnte gleichzeitig insgesamt 6 erzielen. Aufgrund des schlechten Starts ins Spiel wurde diese Leistungssteigerung nicht belohnt: Am Ende stand eine 9:6 Niederlage zu buche. Trotzdem zeigte das Team eine ansprechende Leistung auf der sich für die Zukunft aufbauen lässt.

Tags: BB-Landesliga, Jugend, Damen, Schüler, Baseball, Softball

Du willst die Challengers mit einer Spende unterstützen? Dann findest hier unser Spendenkonto:
Inhaber: SCC Berlin e.V. Abt. Baseball / Softball | IBAN: DE56 1203 0000 1020 1140 78 | Institut: DKB