Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Landesliga taut in Weißensee rechtzeitig auf

Bei viel Sonnenschein und teils schon unangenehmen Temperaturen waren am ersten Juni-Wochenende vier Teams im Einsatz: Den Samstag eröffnete die Schüler-Spielgemeinschaft aus Challengers, Sliders und Ravens zuhause gegen die Eagles aus Mahlow. Wenig später am Samstag trat auch die 2. Erwachsenen-Mannschaft zuhause gegen die Eagles an. Am Sonntag war die 1. Mannschaft in Weißensee bei den Roadrunners zu Gast. Außerdem spielten die Jugend-SG mit den Dragons gegen bei den Berlin Rams.

Schüler haben Nachsehen

Im ersten Spiel des Wochenendes empfingen die Challengers die Eagles aus Mahlow in Charlottenburg. Bereits im ersten Inning erlaubte man den Gegnern die maximalen 5 Runs und konnte selbst nur 2 erzielen – damit sah sich das Team erneut gleich einem Rückstand hitnerher laufen. Im weiteren Verlauf des Spiels konnte die Offensive noch drei weitere Runs beitragen. Defensiv erlaubte das Team jedoch 11 zu einem Endstand von 16-5 für die Gäste.

Bezirkliga ohne Durchschlagskraft

Nach dem Misserfolg im Premierenspiel gegen die Eagles wollte sich das Team revanchieren und die Auftaktschlappe vergessen machen. Leider konnte offensiv gegen starkes Mahlower Pitching kein Stich gesetzt werden. Auch defensiv lief wenig zusammen – schnell war erkannt, dass heute die Revanche ausbleiben würde. Am Ende des Tages stand ein ernüchterndes 0-18 zu Buche. Damit steht man im Gesamtklassement nunmehr mit 2 Siegen und 4 Niederlagen am unteren Ende der Tabelle. Am kommenden Samstag wartet bereits gleich der nächste Brocken auf das Team: Der Klassenprimus aus Potsdam ist mit seiner 2. Mannschaft zu Gast am Grunewald.

Landesliga zündet spät

Am Sonntag war die 1. Mannschaft zu Gast bei den Roadrunners an der Rennbahnstraße. Hinter Pitchern Victor Geronimo und Jan Mücke konnte die Defensive die Gegner nach einem Run im ersten Inning quasi komplett kaltstellen. Ähnlich kühl, trotz sommerlicher Temperaturen, präsentierten sich die Challengers am Schlag: Erst im fünften Inning konnte der erste Run erzielt werden. Vier weitere folgten im selben Inning, sodass es nach 5 Innings 5:1 für die Gäste stand. In den letzten beiden Innings geriet dieser Vorsprung nicht mehr in Gefahr: Mit 4 Runs in Inning 6 und 2 Runs in Inning 7 standen 11 Runs auf der Haben-Seite der Challengers. Dagegen kam die Offensive der Gastgeber mit 3 weiteren erlaufenen Punkten nicht an. Am Ende begaben sich die Challengers nach anfänglichen Schwierigkeiten als verdiente Sieger mit einem 11-4 Auswärtssieg auf die Heimreise.
Offensiv hervorzuheben ist die Leistung von Centerfielder Manuel Meeuwsen, der es in jedem seiner 5 Plate Appearances auf Base schaffte und mit seinen 2 RBIs den maßgeblich zum Sieg beitrug. Auch Third Baseman Philipp Kuttners 3 Runs sollten erwähnt werden.
Mit diesem Sieg steht das Team nach sechs Spielen mit drei Siegen und drei Niederlagen auf dem dritten Platz. Am kommenden Samstag gilt es diesen Platz gegen den Lokalrivalen Berlin Sliders zu verteidigen.

Jugend bemüht aber ohne Erfolg

Den Abschluss des Wochenendes vollführte die Jugend-SG aus Dragons und Challengers mit ihrem Auswärtsspiel bei den Berlin Rams. Obwohl man am Schlag durchaus zum Zug kam und 6 Runs erlief, hatte man am Ende des Tages das Nachsehen, da die Gegner insgesamt 11 Runs erzielen konnten.

Tags: BB-Bezirksliga, BB-Landesliga, Jugend, Schüler

Du willst die Challengers mit einer Spende unterstützen? Dann findest hier unser Spendenkonto:
Inhaber: SCC Berlin e.V. Abt. Baseball / Softball | IBAN: DE56 1203 0000 1020 1140 78 | Institut: DKB