Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Damen in Form, Herren verlieren Derby, Jugend gewinnt erstes Saisonspiel

In den letzten Wochen war viel los bei den Challengers. Unsere Teams hatten an den Wochenenden ein volles Programm: Die 1. Mannschaft trat gegen die Platzrivalen Berlin Sliders an, die 2. Mannschaft war zu Gast bei den Braves 3 und den Porcupines 2. Unsere Softballerinnen traten zu drei Doubleheadern gegen die Ravens, Porcupines und Westend 69’ers an und die Softball-Juniorinnen spielten das vierte von fünf Saisonspielen gegen die NSF Ravens. Auch unsere Nachwuchsspielgemeinschaften waren an allen drei Wochenenden im Einsatz. So traten die Schüler zunächst gegen die SG Sluggers/Wizards und danach zweimal gegen die Roadrunners an, die Jugend SG mit den Dragons spielte zwei Spiele gegen die Berlin Braves sowie eines gegen die Rams.

Softballerinnen in Form

Für die Challengers-Damen pitchte im ersten Spiel gegen die Berlin Ravens Victoria Wildlling auf Helen Baskaya. Die Ravens nutzen ein paar Frösche in den Outfieldhandschuhen der Challengers und gingen mit 0:2 in Führung, aber gleich die ersten fünf Batter des SCC punkteten im Gegenzug. Victoria Wildling, Melanie Sander und Maren Arnold erhöhten mit ihrem jeweils zweiten Run im zweiten Inning auf 8:2, konnten den Sack aber nicht ganz zu machen, so dass die Neuköllner Gäste im dritten Inning noch einmal auf 8:5 verkürzten. Dabei blieb es dann, die letzten vier Halbinnings verliefen punktlos.

Im zweiten Spiel wechselte Victoria Wildling die Seite der Platte und catchte für Melanie Sander, zudem schlug sie im zweiten Spiel als Leadoff drei Singles in drei Plate Appearances und war damit 5 von 6 für den Tag. Im ersten Inning egalisierte sie dabei die 0:1-Führung der Ravens. Im zweiten Inning legten die SCC-Damen ein big Inning hin und erzielten sechs Runs. Diese Führung verteidigten sie bis zum Spielende von 10:5, ohne im letzten Inning noch einmal nachschlagen zu müssen. Neben Wildling erzielte auch Roxana Neuber, die auf der ungewohnten Dritten Base Platz nahm, ebenfalls zwei Runs, die restlichen Punkte wurden gerecht verteilt.

Auch am darauffolgenden Wochenende gegen die Potsdam Porcupines zeigten sich die Challengers-Damen in guter Form. Im ersten Spiel pitchte Marzia Emiliano auf Helen Baskaya, im zweiten Spiel warf Melanie Sander auf Anika Czerny. In beiden Spielen zeigte man Defensiv eine ansprechende Leistung, sodass die die Gegnerinnen nie wirklich in die Spiele fanden. Am Schlag zeigten sich die Challengers unbeeindruckt vom munter wechselnden Potsdamer Pitching und gingen fokussiert ans Werk. Am Ende sprangen verdiente 7:0 und 8:1 Siege für die Gastgeberinnen heraus. Damit stehen die Damen in Verbandsliga weiterhin ungeschlagen an der Spitze der Tabelle.

Am Sonntag drauf stand gleich der nächste und wie zu erwarten, härtere Test an: In der Nordliga waren die Holm Westend 69’ers zu Gast im Grunewald. Fandim ersten Spiel die Offensive noch statt, gelangen im zweiten Spiel des Tages den Challengers über sechs Innings nur zwei Hits. Am Ende konnten beide Teams je ein Spiel für sich entscheiden: 11-4 und 0-7 aus Challengers-Sicht die Endstände. In der Nordliga geht es am 16.6. zuhause gegen die Hamburg Knights 2.

Softball-Nachwuchs verliert drittes Saisonspiel

Die Challengers-Nachwuchs-Softballerinnen mussten im vierten Spiel gegen die Ravens erneut auf ihre erfahrenste Pitcherin Sarah verzichten, so dass erneut Lilli und Jocelyn in die Bresche sprangen. Die Ravens konnten hingegen wieder ihre Nr. 1 Werferin einsetzen und setzten sich zunächst etwas ab. Jocelyn gelang jedoch als Relief-Pitcher ein Shutout-Inning und brachte die Challengers wieder heran. Im letzten Inning gelang den Gastgeberinnen vom NSF jedoch der Winning-Run, das Spiel endete mit 13:14 für die Ravens, die damit den dritten Sieg in der Fünf-Spiele-Serie holten. Das letzte Spiel der Serie ist für Mitte August angesetzt.

Landesliga unterliegt in Derby knapp

Am Derby-Samstag war das Glück dem SCC wohl nicht hold. Zunächst trat die erste Mannschaft gegen die Lokalrivalen Berlin Sliders an. In einem sehr intensiven Spiel stand es lange Zeit 0:0. Erst im 6. Inning wurden die ersten Runs erzielt: die Challengers legten durch einen Run von Welinton mit 1:0 vor. Im Gegenzug drehten die Sliders das Spiel jedoch durch zwei Runs zu ihren Gunsten. Im siebten Inning schlugen die Challengers noch einmal nach – konnten aber keinen Run mehr erzielen und gingen somit als knapper Verlierer vom Platz.

Nach diesem Spiel kam es zu einem kleinen Highlight für die Challengers – denn die Berlin Rebels hatte eingeladen. Bei der Saisoneröffnung der American Football Saison waren die Challengers mit einer Gruppe von ~20 Leuten zu Gast. Leider lief auch hier das Spiel (gegen den Nachbar aus Potsdam) gegen den SCC – die Rebels unterlagen mit 17:30. Trotzdem hatten wir viel Spaß beim Spiel und werden auch in Zukunft sicher noch das eine oder andere Mal vorbeischauen.

Bezirksliga erlaufen 30 Runs gegen die Braves

Die 2. Mannschaft war zweimal auswärts im Einsatz: Zunächst trat man früh um 9:00 bei den Braves 3 an. Grund für die frühe Uhrzeit war eine Verlegung nach vorn, da die Braves an diesem Mittag das Baseball Feld auf dem Tempelhofer Feld in einer großen Zeremonie einem Piloten der Luftbrücke widmeten und nach ihm benannten. Man zeigte sich davon doch denkbar unbeeindruckt und nahm in der Offensive keine Gefangen: Am Ende stand ein deutlicher 30:7 Sieg für die Challengers zu Buche. Highlight war ein Homerun von Victor Geronimo.

Eine Woche später ging die Reise über Berlins Landesgrenzen hinaus nach Potsdam. Man war beim alten Verein von Coach Andy, den Porcupines, zu Gast. Nach einem starken Beginn am Schlag wie im Feld erhoffte man sich ein Duell auf Augenhöhe. Nach 2.5 Innings stand es 5:4 für die Gastgeber. Diese Hoffnung wurde jäh zerstört als man im dritten Inning einfach keine Out erzielen konnte und die Procupines mit neun zusätzlichen Runs den Spielstand auf 14:4 in die Höhe schraubten. Den Challengers war damit der Zahn gezogen – im weiteren Verlauf des Spiels sah man offensiv kein Land mehr und gab defensiv weitere 5 Runs ab. Somit stand am Ende von 4 gespielten Innings ein deutliches 4:19 zu Buche.

Jugend gewinnt erstes Saisonspiel

Für die Jugend ging es an allen drei Wochenende zur Sache: Zunächst standen zwei Spiele gegen die Braves an. Im ersten Anlauf hatte man zuhause jedoch das nachsehen – die Spielgemeinschaft aus Challengers und Dragons unterlag mit 12-17. Am darauffolgenden Wochenende machte man es prompt besser: Auswärts gelang es der Jugend trotz eines Innings ohne eigene Runs die Braves-Offensive in Schach zu halten und selbst offensiv dreimal die maximalen 5 Runs zu erzielen. Am Ende stand es verdient 15:14 für die Gäste. Damit feiert die Jugend-SG ihren ersten Saisonsieg.

Im Heimspiel gegen die Berlin Rams am vergangenen Wochenende konnte das Team leider nicht an dieses Erfolgserlebnis anknüpfen und unterlag mit 10-15.

Schüler schnuppern an erstem Sieg

Die Schüler-SG aus Challengers, Sliders und Ravens sah sich einem ähnlich vollen Kalender gegenüber: Zunächst stand das Heimspiel gegen die SG aus Sluggers und Wizards im Vorprogramm des Grunewald-Derbys zwischen Sliders und Challengers an. Lange konnten die Challengers das Spiel offenhalten. Zwischenzeitlich bestand sogar die Chance auf den ersten Sieg der Saison: Beim Stand von 9:9 gelang es den Gegner auf 4 Runs zu beschränken. Im Nachschlagen war somit die Chance, dass man mit 5 Runs einen Walkoff-Sieg schaffen könnte. Leider wurden diese Hoffnungen mit nur einem Run im letzten Inning im Keim erstickt – so stand es am Ende 13:10 für die Sluggers/Wizards-SG. An den darauffolgenden Wochenenden traf man sich zweimal mit den Roadrunners: Beide Spiele gegen die Roadrunners gingen leider deutlicher mit 13-3 und 18-8 verloren. Somit wartet die Schüler-SG weiter auf ihren ersten Sieg des Jahres.

 

Fotos: Patrick Wahl, Philipp Kuttner & Achille Abboud

Tags: BB-Bezirksliga, BB-Landesliga, Jugend, Damen, Schüler, Baseball, Softball, Softball Nachwuchs, Vereinsleben

Du willst die Challengers mit einer Spende unterstützen? Dann findest hier unser Spendenkonto:
Inhaber: SCC Berlin e.V. Abt. Baseball / Softball | IBAN: DE56 1203 0000 1020 1140 78 | Institut: DKB