Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Juniorinnen erkämpfen ersten Sieg

Nach der kurzen Unterbrechung durch die Osterfeiertage waren am letzten Aprilwochenende erneut viele Challengers-Teams im Einsatz. Lediglich die Bezirksliga und die Kinder-SG konnten die Füße hochlegen. Samstags traten die Softballerinnen in der Verbandsliga gegen die Porcupines zu einem Doubleheader an. Außerdem war die Jugend-SG mit den Dragons gegen die Rams 2 im Einsatz. Am Sonntag spielten außerdem Schüler, unsere Softball-U19 und die Landesliga allesamt vor heimischem Publikum.

Damen mit souveränen Siegen gegen Porcupines

Die Damen empfingen am Samstag die Potsdam Porcupines zu deren Heim-Doubleheader. Als Gäste durften die SCC-Damen zuerst schlagen und legten gleich sechs Runs vor, alle kamen mindestens einmal an den Schlag. Marzia Emiliani warf für den SCC auf Franziska Meyer und erwischte einen guten Tag, lediglich zwei Runs gelangen den Potsdamerinnen über die gespielten drei Innings, dann war bei 11:2 Spielende. Leadoff Elisabeth Koutela-Tsavdaridou konnte mit drei Basehits die Offensive anführen, Melanie Sander erlief die meisten Punkte mit drei Runs.

Die zweite Partie gestaltete sich deutlich spannender. Die Challengers legten drei Runs vor, zwei davon auf einen 2-RBI-Single von Diana Kleine, aber Potsdam konterte ebenfalls mit drei Runs. Im zweiten Inning konnten die Challengers zwei Singles und einen Sacrifice-Bunt nicht in Punkte ummünzen, aber auch die Defensive stand und erlaubte keinen Gegenpunkt. Katerina Silva-Lora konnte das nunmehr ungenauer werdende Pitching aus Brandenburgs Landeshauptstadt (drei Walks und diverse Wildpitches) zur 4:3-Führung ausnutzen, aber die Porcupines übernahmen ihrerseits mit 4:5 die Führung. Ein Pitcherwechsel sollte nun auf Potsdamer Seite für Ruhe sorgen, aber der Tempowechsel wurde von den SCC’erinnen nahtlos aufgenommen und mit einem Triple von Helena Kautz und einem Double von Melanie Sander begrüßt. Es folgte ein Big-Inning mit zehn Runs. Auch die Challengers wechselten nun ihre Pitcherin, für die angeschlagene Melanie Sander warf nun Elisabeth Koutela-Tsavdaridou und warf mit zwei Strikeouts und einem Groundout zur ersten Base ein perfektes Inning. Marzia Emiliani erzielte 3 Runs und Jocelyn Sander konnte in ihrem zweiten Spiel in der Seniorinnenliga einen Walk und einen fetten Single herausschlagen.

Jugend und Schüler haben Nachsehen

Bereits am Samstag traten die Jugend-Spielgemeinschaft mit den Dragons in Spandau gegen die Rams 2 an. Nachdem die Defensive in den ersten beiden Innings je 5 Runs zuließ und die Offensive ihrereseits keine Runs nachlegen konnte, fand man sich schnell im Hintertreffen. Nach zwei Innings lag man bereits 10:0 hinten. Nach einem Pitcherwechsel der Gegner oberhalb des dritten Innings, konnte Matthias den ersten Run für die Challengers erlaufen. In der Defensive gab man jedoch erneut 5 Runs ab sodass es nach drei gespielten Innings 15:1 für die Gäste stand. Im vierten Inning konnten nochmal 4 Runs erzielt werden, auch defensiv erlaubte das Team nur einen Run. Doch am Resultat sollte dies nichts mehr groß verändern: Spielstand am Ende der Partie 5:20 für die Gäste.

Sonntagmorgen folgte der Einsatz der Schüler-Spielgemeinschaft mit Ravens und Sliders gegen die Mahlow Eagles. Offensiv präsentierte man sich harmlos: Im gesamten Spiel gelang nach zehn Strikeouts am Stück nur ein Basehit im letzten Inning des Spiels. In der Verteidigung lief etwas mehr zusammen, sodass man den Gegner stets unter 5 Runs pro Inning halten konnte. Durch die fehlende Durchschlagskraft in der Offensive konnte man den Spielstand dadurch doch nicht mehr zu den eigenen Gunsten drehen. So stand es am Ende 13:0 für die Eagles.

Juniorinnen feiern ersten Sieg

Am Sonntag spielten die Softball-Nachwuchsspielerinnen gegen die Ravens. Nach dem ersten Inning führten sie hinter dem Pitching von Sarah mit 4:2, nicht zuletzt, da sie mit der neu implementierten Coaches-Toss-Regel anstatt eines Walks zunächst besser zurechtkamen. Das glich sich im Verlaufe des Spieles etwas aus, so dass es schließlich zum 9:9 Spielstand kam. Eine Kollision eines Baserunners mit Shortstop Amelie bremste die Neuköllner Offensive dann jedoch etwas aus, so dass die Challengers beim Nachschlagen im letzten Inning die Chance zum Sieg hatten. Diese wurde auch genutzt, als Antonia auf einen Schlag von Anja zum 10:9 einlief. In der Meisterschaft steht es somit nunmehr 1:1. Es können noch spannende Spiele erwartet werden. Erfreulich, dass sich die drei jugendlichen Pitcherinnen (neben Sarah kamen auch Jocelyn und Lilli zum Einsatz) so gut schlagen und das junge Team insgesamt mit nur einer Juniorin so gut mithält.

Herren zu harmlos gegen Potsdam

Zum Ausklang des Wochenendes empfing die erste Mannschaft in der Landsliga am Samstag die Potsdam Porcupines. In den ersten beiden Innings des Spieles präsentierte man sich durchaus sattelfest in der Defensiv: Startingpitcher und Neuzugang Victor Geronimo stellte die Potsdamer vor einige Herausforderungen und erlaubte nur einen Run. Am Schlag jedoch lief wenig zusammen, sodass in den ersten beiden Innings nur sieben Batter am Schlag antraten. Im Dritten Inning begann die Konzentration auch defensiv zu sinken, sodass man den Gästen drei Runs teils durch individuelle Fehler schenkte. Spielstand nach drei Innings: 4:0. Im weiteren Verlauf des Spiels konnte sich die Offensive immer noch nicht auf das gegnerische Pitching einstellen. Hinzu kamen weitere Defensiven Unkonzentriertheiten wodurch die Gäste den Spielstand weiter in die Höhe zu schrauben wussten. Nach fünf gespielten Innings stand dann eindeutiges Resultat zu Buche: Die Gäste aus Potsdam 11. Die Challengers 0.

In Normalform präsentierte sich nur Shortstop Welinton – dieser konnte in allen drei At Bats einen Single erzielen. Insgesamt gingen die Challengers 12 mal Strikeout. Positiv hervorzuheben ist die Stimmung im Team und die Leistung von Victor als Starting Pitcher.

Am kommenden Wochenende sind die Damen im Einsatz bei den Bravettes, die Bezirksliga feiert ihnen Einstand zuhause gegen die Sluggers 3, die Schüler SG trifft auf die Flamingos, die Jugend-SG empfängt die Rams 2 und die U19-Softballerinnen treten zuhause gegen die Ravens an. Die Landesliga tritt erst eine Woche später zum Derby gegen die Sliders an.

 

Fotos von Patrick Wahl und Ann-Kathrin Zimanji

Tags: BB-Landesliga, Jugend, Damen, Schüler, Softball, Softball Nachwuchs

Du willst die Challengers mit einer Spende unterstützen? Dann findest hier unser Spendenkonto:
Inhaber: SCC Berlin e.V. Abt. Baseball / Softball | IBAN: DE56 1203 0000 1020 1140 78 | Institut: DKB