Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Saisonstart für drei Teams - Juniorinnen, Damen & Bezirksliga legen los, Herren erleben Murmeltiertag

Eine Woche nachdem die Landesliga-Mannschaft und die Jugend-SG in die Saison starteten, waren am Samstag drei weitere Teams an der Reihe: Die Softball-Juniorinnen traten zu ihrem ersten Spiel überhaupt bei den Berlin Ravens an, die Softballerinnen traten zu ihren ersten Saisonspielen gegen die Berlin Braves an und die Bezirksliga war in Mahlow zu ihrem ersten Einsatz zu Gast. Außerdem empfingen die Herren die Berlin Braves 2 in der Hans-Rosenthal-Sportanlage.

In aller Frühe und bei bestem Wetter fanden sich am Samstagmorgen die Nachwuchshoffnungen der Berliner Softballszene am Kölner Damm ein. Auf dem Programm stand das erste Spiel der neuen Softball-Jugendliga des BSVBB. Mit von der Partie (und die bislang einzigen beiden Teams) die Challengers und die Ravens U19-Teams. Die ersten Runs in einem Softball-Juniorinnenspiel des BSVBB konnten die Challengers gegen die NSF Ravens zwar erzielen, diese glichen jedoch gleich in der zweiten Hälfte des ersten Innings aus und übernahmen im zweiten Inning die Führung, die sie nicht mehr abgaben. Nach dem vorzeitigen Spielende beim Stand von 4:11 für die Südberlinerinnen einigte man sich noch auf etwas Extra-Spielzeit, um weiter Erfahrungen zu sammeln. Das Team trat mit einigen Spielerinnen an, die ihr erstes Spiel überhaupt spielten und fast ausschließlich mit Jugend- bzw Schülerjahrgängen, gegen ein Team mit mehr Erfahrung, wuchsen aber schon im Verlauf des Spieles. Als Pitcher kamen Sarah, Jocelyn und Lilly zum Einsatz - die Letzteren feierten beide ihr Debut auf dem Mound.

Um 14:00 begannen auf drei verschiedenen Plätzen in Berlin die restlichen Teams: Auf dem Tempelhofer Feld standen sich die Berlin Bravettes und die Challengers gegenüber. Kurioser Weise galt das Heimrecht zwar den Challengers, das Spiel wurde allerdings auf dem Spielfeld der Braves ausgetragen. Wie schon im Vorjahr kamen die SCC-Damen lange Zeit nicht mit dem Tempelhofer Pitching zurecht und mussten einem Rückstand hinterherlaufen. Im ersten Spiel warf Melanie Sander auf Anika Czerny, die auch offensiv einen Bombentag erwischte: 3 für 3 bei zwei Doubles und einem Triple. Nach einem 2:2 im ersten Inning konnten die Challengers drei Runs im zweiten Inning vorlegen. Die Braves konterten und kamen noch einmal auf einen Punkt heran, dann folgte ein Big Inning im vierten mit 5 Runs zum 11:4 Endstand.
Im zweiten Spiel erwischte die Defense um Neuzugang Marzia Emiliani einen holprigen Start und geriet 0:4 in Rückstand, im dritten Inning bauten die Bravettes die langsam schrumpfende Führung noch einmal auf 3:6 aus, dann hatten die Challengers offensiv ihre Stellschrauben nachjustiert und legten ein 10-Punkte-Inning hin zur 7-Run-Rule und dem 13:6 Endstand. Offensive Highlights setzten Svenja Brech, Maren Arnold und Melanie Sander.

In Mahlow stieg das zweite Debut des Tages, denn dort ging die neue Bezirksliga-Mannschaft in ihre erste Saison. Gespickt mit einigen Neuzugängen und JugendspielerInnen trat man zum Gastspiel bei den Mahlow Eagles an. Während man sich Defensiv durchaus solide präsentierte, hakte es offensiv wie auch beim pitching doch hier und da. Besonders am Schlag zeigte man sich sehr harmlos. Gegen einen eingespielten Gegner mit Heimvorteil war es so wenig überraschend, dass, auch aufgrund einiger kleiner individueller Fehler schnell in Rückstand geriet. Ob der offensiven Harmlosigkeit konnte man sich nicht wieder zurück ins Spiel kämpfen. Nach 5 Innings stand damit eine 13:1 Niederlage für die Bezirksliga zu Buche.
Dennoch, für das erste gemeinsame Spiel, zeigte das Team eine ansprechende Leistung. Auch die Stimmung war trotz des Spielstandes nie schlecht. Insofern war dies ein durchaus vielversprechender Auftakt in die neue Saison auf dem sich aufbauen lässt.
Offensives Highlight war der RBI-Double von Luca Bahls im 5. Inning der den einzigen Run beisteuerte.

Zu ihrem zweiten Spiel der Saison und gestärkt durch den Auftaktsieg gegen die Roadrunners erwarteten die Challengers in der Hans-Rosenthal-Sportanlage die Berlin Braves 2. Einige Spieler erinnerten sich noch gut an vergangenes Jahr, als derselbe Gegner an derselben Stelle die Challengers mit aggresivem Baserunning förmlich überrollte und einen 22-3 Kantersieg feiern konnte. Die Lust auf ein Begleichen der offenen Rechnung war entsprechend groß. Doch es kam anders- man erlebte eine Art Murmeltiertag. Bereits im ersten Inning geriet man durch persönliche Fehler schnell in Rückstand und konnte offensiv keine Runs erzielen. Beide Pitcher Jan Both & Jan Mücke erwischten keinen guten Tag und mehrere Defensive Fehler taten ihr Übriges, um den Challengers den Zahn zu ziehen. Bereits nach 2 Innings stand es 10-0 für den Gast. Im 4. Inning bäumte sich das Team nochmals auf und konnte 4 Runs je durch einen Wild-Pitch erzielen. Für ein Comeback reichten jedoch Zeit wie auch Energie nicht mehr. So endete das Spiel nach 5 gespielten Innings 15:4 für die Berlin Braves - Dies ist ein Ergebnis, mit dem das Team nicht zufrieden sein kann, denn viele der Runs entstanden aus individuellen Fehlern und waren somit vermeidbar. Auch offensiv lief wenig zusammen – lediglich ein Basehit wurde erzielt. Durch einige spektakuläre Plays der Gäste wurden weitere Hits erfolgreich verhindert.

Kommende Woche geht es ähnlich actionreich weiter, wie bisher: Am Samstag tritt zuerst die Bezirksliga bei den Berlin Braves 4 an. Danach ist die Landesliga zu Gast bei den Roosters am Kölner Damm (auch hier ist noch eine Rechnung offen). Am Sonntag starten mit der Schüler SG und die Kinder als letzte beiden Teams in die neue Saison. Die Schüler empfangen die Roadrunners und die Kinder treten in einem Turnier gegen Flamingos und Roadrunners an.

Fotos: Andreas Hilmer, Andreas Buchholz, Andy Sander, Joris Abert & Fritz Steingrube

 

Tags: BB-Bezirksliga, BB-Landesliga, Damen, Baseball, Softball, Softball Nachwuchs

Du willst die Challengers mit einer Spende unterstützen? Dann findest hier unser Spendenkonto:
Inhaber: SCC Berlin e.V. Abt. Baseball / Softball | IBAN: DE56 1203 0000 1020 1140 78 | Institut: DKB