Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Mercy Me / Mercy You / Mercy vielmals

Wenig Spannung gab es bei den Spielen der Challengers am letzten Samstag im August: Die Schüler-Spielgemeinschaft mit den Berlin Dragons unterlag bei den Berlin Rams Baseball mit 2:12. Nur im zweiten Inning konnte unser Nachwuchs die volle Punktausbeute der Gastgeber verhindern und nach drei Runs das dritte Aus erzielen. Die beiden Ehrenpunkte erzielten Korbinian Berchtenbreiter und Nassim Abboud.

SchüleratRams
 Die Jugend trat ebenfalls mit den Berlin Dragons gemeinsam bei den Berlin Rams Baseball an, welche ihr zweites Team gemeinsam mit den Potsdam Porcupines ins Rennen warfen. Auch hier setzte es eine deutliche 2:14 Niederlage.
Die Herren hingegen traten bei den Mahlow Eagles an und konnten hinter dem Pitching von (Catcher!) Jan Mücke einen 13:3 Sieg entführen und damit ihren 4. Tabellenplatz zementieren. Nach einem verhaltenen Start in der Offensive im ersten Inning standen auf beiden Seiten je ein Run zu Buche. Mit anhaltendem Spielverlauf fand das Team besser ins Spiel und konnte mit je 2 Runs in Innings 2 und 3 den Vorsprung ausbauen 5:1. Hinter der starken Leistung von Jan Mücke auf dem Mound (5IP, 3ER, 4H 7 K, 3BB) konnte die Offensive im 4. Inning mit 2 Aus 8 Runs produzieren und damit den Spielstand auf 13:3 in die Höhe schrauben. Im fünften Inning wurde es nach ein paar Spielerwechseln kurzzeitig nochmal spannend: Der 12-Run Vorsprung war mit noch einem benötigten Aus und einem Runner auf der dritten Base auf 10 Runs gesunken. Durch ein 5-3 Groundout wurde das finale Aus des Spiels erzielt und der Auswärtssieg im vorletzen Spiel der Saison eingetütet. Einen besonders guten Tag am Schlag erwischten CF Andres Mora, SS Welinton Torres-Peralta, 1B Robert Zimanji und P Jan Mücke, und es mindestens 3x im Spiel auf Base schafften. Damit verbessert sich die Bilanz der Challengers auf 6-5 in dieser Saison. Nur noch das Duell mit dem Liga-Primus Berlin Dragons steht im September an.

Herren in Mahlow
Licht und Schatten gab es dann beim Heim-Doubleheader der Damen gegen die HSV-Hanseatics / HSV-Wildcats. Im ersten Spiel gab es ein katastrophales erstes Inning, in dem die Challengers mit den harten Kontakten der Hansestädterinnen ihre Schwierigkeiten hatten und sich erst nach acht Runs mit einem Doubleplay F1/1-3 aus dem Inning retteten. Danach kamen die SCC-Damen besser ins Spiel, liefen dem Rückstand aber bis zum Endstand von 2:10 hinterher. Punkten konnten nur Victoria Wildling und Ivonne Büchner. Das zweite Spiel benutzten die Wildcats dann, ihrem Pitching-Nachwuchs Erfahrung zu verschaffen, um ihre Top-Pitcherin Raffaela Gorra zu entlasten, die dann aber noch die eine oder andere Kohle aus dem Feuer holen musste. Das Spiel endete mit 24:1 für die Challengers, die sich damit im direkten Vergleich den zweiten Platz in der Verbandsliga Nord sicherten.

MallivsWildcats

Glückwunsch an die Tee-Baller, die am Sonntag als Spielgemeinschaft mit den Berlin Sliders gegen die Berlin Flamingos mit 8:4 nach fünf Innings in einem defensivlastigen Spiel gewonnen haben und ihre Tabellenführung verteidigt haben.
Toi toi toi für die Spiele an den nächsten beiden Wochenenden.

Fotos: Patrick Wahl und Ann-Kathrin Zimanji

Tags: 1. Herren, Jugend, Damen, Schüler, Kinder