Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Herren gehen unter, Damen sourverän, Schüler unterliegen knapp

Vergangenes Wochenende traten drei Teams der Challengers an. Am Samstag Mittag waren die Schüler-SG mit den Dragons bei den Flamingos zu Gast. Die Damen reißten für einen Verbandsliga-Doubleheader nach Potsdam und am Nachmittag empfingen die Herren die zweite Mannschaft der Berlin Braves auf dem heimischen Platzen. Diese Wochenende konnten die Erwachsenenteams jedoch beide die Füße hochlegen. Lediglich Kinder, Schüler und Jugend waren im Einsatz.

Die Schüler-SG mit den Berlin Dragons trat bei den Berlin Flamingos an und musste krankheits- und klassenfahrtsbedingt die linke Infieldseite komplett ersetzen. Korbinian eröffnete mit einem Double und der nach Verletzung wieder genesene Nando folgte mit einem Walk. Beide konnten punkten aber die Flamingos zogen mit vier Runs vorbei. Im zweiten Inning legten unsere Schüler fünf Runs vor und hielten dank zwei Strikeouts durch Jocelyn und einem Groundout durch Kilian die Gastgeber bei einem Punkt. Leider konnten sie die Führung im dritten Inning nur um einen Run ausbauen, einen weiteren Run auf einen Wildpitch verhinderten die Flamingos routiniert. Zwei Strikeouts gelangen dem Reliever Raphael aber dann schlug der Flamingo-Leadoff den gamewinning Punkt herein und das Spiel ging mit 8:9 an die Flamingos.

Die Damen spielten einen Doubleheader bei den Potsdam Porcupines und hatten etwas mit Verletzungspech zu hadern, neben kleineren Blessuren musste Helen mit einer Sprunggelenksverletzung aus dem Spiel genommen werden. Zudem stand mit Melanie nur eine erfahrene Pitcherin zur Verfügung. Diese hielt die Gastgeberinnen über drei Innings bei drei Runs, während die Challengers in jedem Inning zwei Runs erliefen. Nach einem Big-Inning verdoppelten sie die Punkte und führten mit 12:3. Nun kam Valerie zu ihrem ersten Punktspieleinsatz als Pitcher und warf ein punktloses Inning. Im fünften Inning wurde sie dann aber von der Defensive im Stich gelassen und die Potsdamerinnen holten Punkt für Punkt auf, so dass letztendlich Melanie wieder an den Rubber trat. Das Spiel endete mit einem Caught Stealing durch Jiaying zu Anika beim Stand von 13:10 für den SCC.

Im zweiten Spiel warf erneut Melanie und ließ über die volle Distanz nur drei Runs für Potsdam zu. Die SCC-Damen machten je drei Runs im ersten und dritten Inning und gewannen mit 7:3. Fleißigste Punkte-Sammlerin des Tages war Jenny mit insgesamt fünf Runs, sie testete zudem die Belastbarkeit ihrer Knie in ihrem ersten Catchereinsatz für die Challengers und ihrem ersten Einsatz als solcher seit Jahren, als sie Jiaying im vierten Inning ablöste.

Die Herren empfingen die zweite Mannschaft der Berlin Braves Baseball in der Hans-Rosenthal-Sportanlage.
Gestärkt von der Teamleistung im Comeback-Sieg gegen die Sliders sollte nun ein zweiter Streich folgen. Leider raubte die sengende Hitze dem Team jeglichen Fokus, sodass man schnell 4:2 nach dem ersten Inning ins Hintertreffen geriet. Durch viele Fehler an allen Fronten machten sich die Challengers das Leben selbst unnötig schwer. Ein sehr aggresives Baserunning und ein gnadenloses Ausnutzen der Fehler durch die Braves tat sein übriges um diesen Samstag zu einem gebrauchten Tag zu machen. Ende des 4. Innings griff die 15-Run Rule und sorgte für einen eindeutigen Endstand von 22 zu 3.
Einzig positiv zu erwähnen sind die Debuts von Rookies Ryan Schorer und Jacob Ferguson im Trikot der Challengers, das tolle Wetter und die Zuschauer die trotz der gezeigten Leistung bis zum Ende ausharrten.

Nun gilt es dieses Spiel schnellstmöglich abzuhaken und den Fokus auf das Auswärtsspiel bei den Wizards II am 24.6. zu richten.

Dieses Wochenende hatten beide Erwachsenen-Teams spielfrei. Dennoch waren Challengers-Teams im Einsatz. Am Samstagvormittag trat die Sliders/Challengers-Spielgemeinschaft Rascals in der Kinderliga gegen die Berlin Flamingos an und konnte sich mit 19 zu 10 durchsetzen. Samstagmittag hatte die Schüler-SG weniger Erfolg und unterlagen den Berlin Sluggers mit 15 zu 3. Am Sonntagnachmittag folgte die Jugend in Spielgemeinschaft mit den Dragons gegen die zweite Mannschaft der Flamingos.

Kommende Woche reisen die Herren nach Zehlendorf zu den Berlin Wizards, während die Damen die Hamburg Knights für einen Nordliga Doubleheader erwarten. Sonntags folgt das Kinderliga-Rückspiel zwischen Flamingos und RasCals im Grunewald. Außerdem treten die Challengers & Dragons Schülerliga gemeinsam gegen Roadrunners und in der Jugendliga gegen die Braves an.

Tags: 1. Herren, Schüler, Softball