Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

zweite Hälfte der Linup strahlt beim Sweep über die Porcupines

Die Damen empfingen die Potsdam Porcupines zu einem Doubleheader und hatten im ersten Spiel Schwierigkeiten, Lücken in der aufmerksamen Potsdamer Verteidigung zu finden. Zum Glück war die zweite Hälfte der Lineup gut aufgelegt, so dass Diana Kleine und Anika Czerny im zweiten Inning zwei Runs vorlegen konnten.

Die Porcupines konterten sofort mit dem Ausgleich, wobei die SCC-Verteidigung um Pitcherin Ivonne Büchner mit einem Forced-Out an Home und einem Doubleplay Schlimmeres verhindern konnte. Bei diesem Spielstand blieb es bis zur zweiten Hälfte des vierten Innings. Dann waren es erneut Diana Kleine und Anika Czerny, die durch Schäge unserer Rookies Katharina Kreissl und Valerie Wendt punkten konnten. Potsdam schaffte im fünften Inning noch einen Punkt, aber es blieb beim 4:3 für die Challengers. Joanne Kaiser, deren Verletzung endlich auskuriert war, debütierte im Rightfield.
Die zweite Partie gestaltete sich weniger spannend. Victoria Wildling musste zwar den Potsdamer Leadoff punkten lassen, danach gab es nur noch einen Punkt auf einen Doppelfehler in der Verteidigung im dritten Inning. Im ersten Inning gab es sieben Runs für den SCC, nachdem dreizehn Batter an die Platte getreten waren. Diana Kleine, Ivonne Büchner, Victoria Wildling und Valerie Wendt konnten insgesamt je zwei Runs erzielen und Valerie Wendt war es auch wie im ersten Spiel, die den Winning-Run (Ivonne Büchner) über die Homeplate brachte. Auch im zweiten Spiel debütierte ein Rookie für die Challengers: Vicky Vogelsänger konnte dabei sogar einen Run erzielen.
Die Kinder-Spielgemeinschaft mit den Berlin Sliders konnte bei den Berlin Roadrunners nur sieben Spieler aufbieten, so dass es zwei automatische Aus in der Lineup gab. Folglich ging die Partie mit 3:13 an die Gastgeber.
Die Schüler-Spielgmeinschaft mit den Berlin Dragons unterlag gleich hoch gegen die Berlin Roadrunners, wobei sie hinter Starting Pitcher Jamie Wodarzcyk nach dem ersten Inning durch Runs von Jermain Rafael und Ole Voß mit 2:1 führten und diese Führung sogar noch durch Raphael Kupka im zweiten Inning ausbauten. Dann punktete jedoch nur noch das Heimteam bis zum Endstand von 3:13.

Tags: Damen, Schüler, Kinder

Du willst die Challengers mit einer Spende unterstützen? Dann findest hier unser Spendenkonto:
Inhaber: SCC Berlin e.V. Abt. Baseball / Softball | IBAN: DE56 1203 0000 1020 1140 78 | Institut: DKB