Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Challengers holen fünf von sechs möglichen Siegen

Ein recht erfolgreiches Wochenende für die Challengers ist vorüber. Es wurde eröffnet vom Landesligateam, das mit 11:9 einen Sieg bei den Berlin Braves einfahren konnte. Durch die Abwesenheit der zeitgleich in Hamburg in der zweiten Bundesliga eingesetzten Spieler unterlag das Juniorenteam denkbar knapp den Sluggers mit 8:9. Die ersten Herren machten es jedoch besser und konnten mit 11:3 und 10:0 ihren ersten Doppelsieg der Saison einfahren und damit ihr Punktekonto wieder ausgleichen. Nächsten Samstag treten sie beim Tabellenzweiten in Bremen an.

Auch die Damen konnten in ihren ersten Einsatz im Pool A der neuen Verbandsliga Nord gegen die Berlin Ravens einen Doppelsieg erzielen: Im ersten Spiel hielt Melanie Sander trotz Oberschenkelzerrung als Pitcherin die Ravens an der kurzen Leine, lediglich im ersten und zweiten Inning ließ sie je einen Run zu. Dieser zweite Run bedeutete sogar kurzzeitig den Ausgleich, danach erwachten jedoch die Keulen der SCC-Damen, so dass das Spiel nach 3 ½ Innings beim Stand von 18:2 für die Challengers frühzeitig beendet wurde. Ex-Närrin Jenny Paul schlug 4 für 4 und erlief auch 4 Runs, Highlight waren zudem Back-to-Back-to-Back-Triples von Melanie Sander, Roxy Neuber und Ivonne Büchner.

In der zweiten Partie gingen die Ravens durch Nadja Stein, die mit drei Punkten auch Topscorer der Begegnung war, in der zweiten Hälfte des ersten Innings mit 0:1 in Führung. Zuvor konnte Melanie Sander ihren dritten Triple des Tages schlagen, aber nicht in einen Run ummünzen. Drei Innings liefen die Challengers dem Rückstand hinterher, dann eröffnete Jenny Paul ein 4-Run-Inning mit einem weiteren Basehit. Im fünften Inning erhöhte sie mit Hilfe von zwei Feldfehlern und eines Wildpitches auf 5:1, ehe die Ravens Pitcherin Roxy Neuber zwei Runs abnehmen konnten. Nina Matthies und Anika Czerny stellten die alte Führung jedoch gleich im Gegenzug wieder her. Anschließend gelang den Challengers um Roxy Neuber das dritte 3-Up-3-Down-Inning des Spiels, aber dann ließen ihre Kräfte doch nach und nach zwei Runs durch Laura Meyer und erneut Nadja Stein drohte bei Bases Loaded ein Big-Inning der Ravens. Also übernahm Melanie Sander wieder das Pitching und beendete das Spiel mit einem Strike-Out beim Stand von 7:5 für die Challengers. Defensives Highlight war ein klassisches Doubleplay 6-4-3 Arnold zu Matthies zu Büchner. Somit übernahm der SCC die Tabellenführung und fährt nächsten Sonntag nach Holm.

Tags: BB-Bezirksliga, BB-Landesliga, Junioren, Damen